Achtung: Sie verwenden einen sehr alten Browser! Die Webseite sollte trotzdem funktionieren, aber mit einem neueren Browser wäre alles übersichtlicher und schöner!
Banner-Bild: Ditact Teilnehmerinnen

Das war die ditact 2020 – online Eröffnung, 56 Kurse, 275 Teilnehmerinnen

2020-09-14 11:37:21 UTC

Am Dienstag, dem 01.09. wurde die ditact_women´s IT summer studies der Universität Salzburg eröffnet.
Die Eröffnung stand dieses Jahr ganz unter dem spannenden Thema „Blockchain und Bitcoin“, zu welcher A.o. Univ-Prof.in Eva Maria Kuehn der TU-Wien als Keynote geladen wurde.
In ihrem dreißigminütigen Vortrag erläuterte Eva Kühn die Welt der Blockchain und des Bitcoin, welche sie als die 4. industrielle Revolution ansieht, die wichtigsten technischen Prinzipien “um nicht den vielen Fake-News auf den Leim zu gehen, die gerne über Blockchains verbreitet werden”, so die Vortragende. Während des Vortrags konnten über Chat Fragen gestellt werden, die Eva Maria Kuehn danach beantwortete. So fand trotz “Physical Distancing” ein reger Austausch statt.
Bereits eine Woche vor der offiziellen Eröffnung, am 24. August, begannen die ersten online-Lehrveranstaltungen. Über 270 Teilnehmerinnen, 60 mehr als im Vorjahr, haben sich aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zu dem bunten Programm aus über fünfzig Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der IT-Sommeruniversität angemeldet, die bereits das achtzehnte Mal an der Universität Salzburg abgehalten wurde. Zwanzig der Kurse waren ausgebucht.
Besonders hervorzuheben ist das Modul Smarte Schule, welches in enger Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule seit mittlerweile vier Jahren durchgeführt wurde und Lehrer- und Lehrerinnen für die Thematik Digitalisierung im Lehrbereich sensibiliseren und weiterbilden soll. Alle fünf Kurse des Moduls sind restlos ausgebucht.
Auch eigens für Schülerinnen konzipierte Worskshops standen unter der Rubrik „Girl Power“ auf dem Programm, welche diese spielerisch mit der Welt der IT und Digitalisierung vertraut machten.
Die täglichen Lunch Lectures, welche ein spezifisches Thema in Form eines Vortrages behandeln wie z.B. „Coding (as) Art“ oder „Responsible Artificial Intelligence“ wurden in diesem Jahr allesamt online abgehalten, aufgezeichnet und stehen auf der ditact Webpage zum Nachhören zur Verfügung.
Auch das Rahmenprogramm fand dieses Jahr aus gegebenem Anlass online statt. Für einen entspannten Tag in den Morgen sorgte das tägliche „Yoga am Morgen“, für den abendlichen Ausklang online Stammtische mit den heuer passenden Namen „Quarantini“, wo sich die Teilnehmerinnen und Lektorinnen in Bar und Strandatmosphäre treffen konnten.