Alle Lektorinnen der ditact 2016

Vanessa Bauer

letzte Änderung: Apr 2016

Bewerbung
BA

Lisa Brandstötter

Social Media Expertin Lisa Brandstötter hilft Unternehmen ihre online Präsenz auf Facebook, Twitter & Co professionell und effektiv zu nutzen. Nach ihrem erfolgreichen Studienabschluss in Salzburg, wanderte Frau Brandstötter nach Amerika aus, wo sie für eine der führenden Social Media Agenturen in Portland und New York City arbeitete. Zurück in Österreich, gründete Frau Brandstötter ihre eigene Social Media Agentur Boom Creative Lab. Ihre Expertise reicht von kreativen Konzepten, Mehrphasen Kampagnen Management bis hin zu Datenanalysen für Kunden wie Germanwings, Österreich Werbung und Schweiz Tourismus.

letzte Änderung: Apr 2015

Lisa_headshot_kopie
Dipl.-Ing. Dr. techn.

Claudia Breitenfellner

Studium der Technischen Mathematik und anschließendes Doktoratstudium an der TU Wien, nebenbei Lehramtstudium (vollständige pädagogische Ausbildung). Bei Hewlett Packard im Betriebssystemsupport: Hilfestellung für Kunden bei Serverproblemen. Alcatel: Softwareentwicklung Verkehrsleitsysteme (Anzeige "Der nächste Bus kommt in ... Minuten" für Singapur und Berlin). BBRZ: Trainings im Bereich Linux, Programmieren, Netzwerktechnik; spannend vor allem die allgemeine Prüfungsvorbereitung: Fragen von Teilnehmern aus allen Wissensgebieten. TU Wien, Institut für Angewandte und Numerische Mathematik: System- und Netzwerkadministration, EDV-Verantwortung für das gesamte Institut. Seit 2000 selbständig: Consulting, Security, Trainings, Planung, Entwicklung und Installationen im Linux-, OpenSource- und Netzwerk-Bereich. Sie hat mehrere Jahre im Beirat der ditact mitgearbeitet.

letzte Änderung: Aug 2014

Ditact_bilder%20002
Mag. Dr.

Claudia Breitfuss-Horner

Lehramtsstudium "Informatik und Informatikmanagment" und "Geographie und Wirtschaftskunde", danach Doktoratsstudium an der Universität Salzburg. Seit 2006 Lehrerin für Informatik und Geographie und Wirtschaftskunde (GWK) an AHS und BHS, Abhaltung von LehrerInnenfortbildungen an der PH Salzburg zu allgemeinen Informatikthemen und Programmieren. Gegenstandportalbetreuerin für Informatik/IKT und GWK bei Education Group. Leidenschaftliche Mama.

letzte Änderung: Apr 2016

Breitfuss-horner_gross1

Katharina Coordes

letzte Änderung: Feb 2016

Missing
Mag.a

Maria Embacher

Mag.a Maria Embacher studierte Kommunikationswissenschaften und Germanistik in Wien. Neben Ausbildungen als systemische Coach, Wirtschaftstrainerin, Diplomierten Lebens- und Sozialberaterin, absolvierte sie diverse Ausbildungen im Bereich lösungsfocuiserte Beratung, Gruppendynamik, Moderation, Traumanalyse und transpersonaler Psychotherapie. Sie arbeitet als Beraterin und Coach in eigener Praxis, leitet Lehrgänge für Führungskräfte sowie diverse Seminare zum Thema Persönlichkeitsetnwicklung. Schwerpunkt bildet das Thema der "guten Arbeit" im individuellen Lebenskontext vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen und sozialpolitischen Gegebenheiten und Gestaltungsmöglichkeiten

letzte Änderung: Jän 2015

Embacher_web
Ing.

Patrizia Faschang

BA, MA
Online-Marketeer - Die Altheimerin Patrizia Faschang ist Expertin für Websites und Online-Marketing. Bisher hat sie ihr Fachwissen in über 100 Websites gesteckt. Die schönste Website alleine reicht aber nicht: Ohne passende Texte und Bilder sind die User schnell wieder weg oder kommen gleich gar nicht zur Website.

letzte Änderung: Jun 2015

Patriziafaschang_web
Mag.a

Andrea Fellinger

Andrea Fellinger ist Sprecherin, Moderatorin und ganzheitlich orientierte Trainerin, verpackt in einer "erinnerungs-würdigen" Person.

Meine große Leidenschaft für das Erzeugen von Stimmung durch Stimme, Körpersprache, Sprechausdruck entdeckte ich schon in der "Lehrzeit" bei einer Schauspielerin des Linzer Landestheaters und während des Publizistik-Studiums u.a. als Moderatorin bei einem Lokalfernsehsender. Nach Erlangung des Handwerkskoffers der akademischen Trainerin im Universitätslehrgang Training und Bildungsmanagement an der JKU Linz fasste ich Fuß am österreichischen Erwachsenenbildungsmarkt. Seit bald 10 Jahren gebe ich mein Wissen und meine Erfahrungen im wirkungsvollen Auftreten in Seminaren, Workshops und Einzeltrainings weiter.

"Reden und Präsentieren bereitet Freude" - das strahlen meine TrainingsteilnehmerInnen aus: dies sind u.a. MitarbeiterInnen sowie JungwissenschafterInnen der Johannes Kepler Universität Linz, Paris Lodron Universität Salzburg (Career Center sowie Personalentwicklung), PädagogInnen der VS / HS / HBLA, des Pädagogisches Instituts der PÄDAK des Bundes/OÖ, Guides des Ars Electronica Centers Linz, TouristikerInnen des Oberösterreich Tourismus etc. Seit 2012 habe ich das Vergnügen, für die ditact als Trainerin tätig zu sein.

letzte Änderung: Feb 2017

Fellinger_portrait_rund
Dr.

Sabine Hennig

Dipl. Geographin

Studium der Physischen Geographie in Erlangen mit anschließender Promotion in Salzburg im Fachbereich Geographie und Angewandte Geoinformatik. Seit 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin in diversen GI-Projekten am OeAW-GIScience Institut in Salzburg mit Arbeitsschwerpunkten Geokommunikation und Geovisualisierung, SDI und Geo-Inclusion. Lehrtätigkeiten u.a. an der FAU Erlangen-Nürnberg, Paris-Londron-Universität Salzburg, University of Sofia (Bulgarien) und der TU Darmstadt.

 

letzte Änderung: Feb 2016

Foto
Dipl.-Ing. Mag. Dr.

Yvonne Höller

Bereits während dem Studium der Psychologie (Dr.) und der Informatik (Dipl.-Ing.) an der Universität in Salzburg durfte ich an der neurowissenschaftlichen Forschung des Fachbereiches Psychologie teilhaben. Seit 2008 bin ich an der Universitätsklinik für Neurologie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität tätig, derzeit als Arbeitsgruppen-/Projektleiterin. Große Freude bereitete mir stets auch die Lehre (FH, FB Mathematik, FB Psychologie).
Im Rahmen meiner Forschung macht es mir großen Spaß, neue Methoden zur quantitativen Analyse elektroencephalographischer (EEG) Signale zu lernen und anzuwenden, weshalb ich z.Z. auch das Doktorats der Computerwissenschaften anstrebe (bei Prof. Uhl und Prof. Bathke). In diesem Rahmen beschäftige ich mich mit den besonderen Anforderungen des maschinellen Lernens anhand von Interaktionskennzahlen ("Connectivity") hochauflösender EEG Daten.

Forschungsschwerpunkte: Quantitative Analyse elektroencephalographischer Daten in neurologischen Populationen (Epilepsie, Demenz, Querschnittslähmung; zuvor auch Wachkoma); Methoden: Signalanalyse, gerichtete Interaktion, Mustererkennung, maschinelles Lernen.

letzte Änderung: Feb 2016

20140717_yvonne01_crop2comp
Dipl. Ing.in

Dorly Holzer-Harringer

Dipl.-Ing. Dorly Holzer-Harringer ist Geschäftsführerin der Almendo Technologies GmbH. Sie war bis 2010 Leiterin der Software Entwicklung bei Skidata und Vorsitzende von WITEC Austria: women in science, engineering and technology. Sie absolvierte an der Technischen Universitaet Wien das Studium Graphische Datentechnik und an der Universitaet Salzburg das Studium Angewandte Informatik (mit dem SchwerpunktWirtschafts und Managementwissenschaften) mit Auszeichnungen. Sie hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT Branchen mit Personalverantwortung bis zu 90 Personen.

letzte Änderung: Feb 2015

Dorly Holzer-Harringer ist derzeit Mitglied des ditact Beirat.

Dorly_for_public
DIin

Brigitte Jellinek

MSc
Studium der Informatik in Salzburg. Im Jahre 1995 Firmengründung, dort 10 Jahre hauptberuflich in Bereich Web Development tätig.  Seit 2006 hauptberuflich an der  Fachhochschule Salzburg in verschiedenen Rollen: u.a. 2008-2010 interimisitsche Studiengangsleitung bei MultiMediaArt, Mitarbeit bei der Gründung des Studiengangs MultiMediaTechnology. Seit 2010 Fachbereichsleiterin für Web & Communities im Bachelor und Master MultiMediaTechnology. Schwerpunkt in der Lehre auf Webentwicklung: HTML5, CSS3, Javascript, Ruby on Rails, node.js.

Brigitte Jellinek ist seit Beginn der ditact im Beirat tätig und entwickelt die ditact Web-Applikation.

Im Studienjahr 2014/15 absolvierte sie ein Masterstudium in New York im Rahmen ihrer Bildungskarenz.

letzte Änderung: Aug 2016

Brigitte Jellinek ist derzeit Mitglied des ditact Beirat.

Jellinek_brigitte_fh_2009_quadratisch_1490x1490
Doktorandin

Jana Kemnitz

Jana Kemnitz hat Informatik an der Technischen Universität Dresden (2009/2010) und Informationstechnik und Kommunikationstechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden (2010/2015) studiert. Während des Studiums arbeitete sie am Fraunhofer Institut IKTS in Dresden (2011/2012) und anschließend für das Technologieunternehmen Linguwerk GmbH (2013/2014). Danach ging sie als Gastforscherin mit einem DAAD Stipendium an die Northern Arizona University, USA (2014). 2015 schloss sie dann ihr Studium ab und promoviert seit dem als Marie Curie Fellow an Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, Österreich. Im Rahmen der Promotion war sie als Gastforscherin in der Peacocks Medical Group in Newcastle, England (2015) und Aalborg University, Aalborg, Dänemark (2016).

letzte Änderung: Apr 2017

Dsc05864v4
Ing.in

Alexandra Klettenhofer

Ich war jahrelang IT-Consultant für Banken und Versicherungen. Dadurch kenne ich Software-Entwicklungsprojekte von der Phase der Analyse, über das Design, die Entwicklung und den Test bis hin zur Mitarbeiterschulung.

Obwohl sich im Bereich der Technik seit meinen Anfängen viel verändert hat, bleibt weiterhin ein Kriterium ganz unverändert und zentral und ist für mich einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren: der Benutzer.

Mein großes Ziel ist es, das Bewusstsein für eine benutzerzentrierte Entwicklung in vielen Unternehmen zu schärfen, und daher arbeite ich seit 2014 als Trainerin für "Usability and User Experience".

letzte Änderung: Feb 2016

Foto_klettenhofer
Mag.a

Alexandra Kreuzeder

Alexandra Kreuzeder ist diplomierte Soziologin und seit 2004 Projektleiterin der ditact_women´s IT summer studies. Von 2004-2009 leitete Sie zusätzlich das Projekt FIT-Frauen in der Technik. Frauen für ein IT Studium zu begeistern und zu motivieren liegt ihr am Herzen. Den TeilnehmerInnen einen Raum bieten, in dem sie sich wohl fühlen und sich gemeinsam entfalten können ist ihr ein persönliches Anliegen.

Weiters ist Alexandra Kreuzeder selbständig als Trainerin und Coach tätig und führt seit 2008 das Institut Salzburg Coaching. Hier leitet sie Acht-Wöchige MBSR Achtsamkeitstrainings und NLP Ausbildungen. Als Logotherapeutin (nach Viktor Frankl) und in Verknüpfung mit MBSR und NLP ist Frau Kreuzeder auch im MitarbeiterInnencoaching in internationalen Unternehmen tätig. Mit ihrer jahrelangen Zen-Meditationspraxis und in Verknüpfung mit den verschiedenen Disziplinen verbindet sie die Elemente der Achtsamkeit, Kommunikation und Sinn auf breiter und fundierter Basis miteinander. Bausteine, die für gelungene Beziehungen, unsere Gesundheit und das Leben unserer Potentiale eine essentielle Rolle spielen.

Bei der ditact leitet sie die "Yoga am Morgen" Einheiten, um den TeilnehmerInnen einen entspannten Start für den lehrreichen Tag zu ermöglichen, sowie den Kurs "Achtsamkeitstraining und Stressbewältigung".

 

letzte Änderung: Mai 2017

Alexandra Kreuzeder ist derzeit Mitglied des ditact Beirat. Sie arbeitet im ditact Team.

Alexandra_kreuzeder
Priv. Doz. Dr.-Ing.

Ruth Marzi

Studium der Informatik in Bonn und USA; Nebenfach Rechtswissnschaften, Schwerpunkt Datenschutzrecht; M.Sc.(USA) der Univ. of Kansas; Promotion (Sprachverarbeitung und Künstliche Intelligenz) und Habilitation (Sprachverarbeitung in Mensch-Maschine-Systemen; Venia legendi Angewandte Informatik) an der TU Berlin; derzeit Privatdozentin an der TU Berlin; Lehr- und Forschungserfahrungen an Universtitäten und Fachhochschulen in Deutschland, den USA, Japan, Chile, Australien; Industrieerfahrung als Strategische Planerin bei einem DV-Dienstleistungsunternehmen; zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen; Lehraufträge zu verschiedenen Themen, z.B. Projektmanagement, Grundlagen der Informatik, SW-Engineering, Sprachverarbeitung, Gestaltung und Bewertung von Mensch-Maschine-Systemen, Künstliche Intelligenz, Datenschutz, Systemanalyse und Systemtechnik.

letzte Änderung: Feb 2015

Missing
Dipl.Ing.in Mag.a

Petra Nußdorfer

Petra Nußdorfer studierte technische Informatik an der Johannes Kepler Universität Linz (2000-2007) und Bildnerische Erziehung an der Kunstuniversität Linz (2004-2009). Nach drei Jahren als Softwareentwicklerin in einem Linzer IT Unternehmen wechselte sie in den Lehrberuf und unterrichtet seither an einer AHS Informatik und Bildnerische Erziehung.

letzte Änderung: Dez 2014

Petra_thon
Magister

Karin Polacek

Nachdem ich mein Diplomstudium der Theater-, Film und Medienwissenschaft 2013 abgeschlossen, und einen Diplomlehrgang zur Öffentlichkeitsarbeit absolviert hatte, erhielt ich eine Stelle als Social Learning Consultant ich bei der Firma Webducation. 
Webducation erstellt digitale Lernerlebnisse (wie Web Based Trainings, gamebased Learning, Multimediaproduktionen, etc.) und hilft Firmen optimale E-Learning-Lösungen zu finden. Zu meinen Aufgaben in diesem Unternehmen zählen neben dem Projektmanagement auch die Mitarbeit in der Produktion und im PR-Bereich. In meinem Beruf kann ich vor allem Kompetenzen wie Organisationsfähigkeit, Kreativität sowie technisches Verständnis beweisen.

letzte Änderung: Mär 2016

Karinlq
Dr.

Sigrid Schefer-Wenzl

Sigrid Schefer-Wenzl arbeitet derzeit in Forschung und Lehre am Kompetenzzentrum für IT-Security der FH Campus Wien sowie am Institut für Wirtschaftsinformatik an der WU Wien. Im Rahmen ihrer Tätigkeiten lehrt sie in unterschiedlichen Bachelor- und Masterstudiengängen im wirtschaftlichen und technischen Bereich und forscht im Kontext IT-Security. Zuvor arbeitete sie in mehreren nationalen und internationalen Forschungsprojekten sowie als Softwareentwicklerin in österreichischen IT-Unternehmen. Sie ist Absolventin des Doktoratsstudiums der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften im Hauptfach Wirtschaftsinformatik und absolvierte die Bachelor- und Masterprogramme der Studienrichtung Wirtschaftsinformatik sowie des Diplomstudiums der Betriebswirtschaftslehre an der WU Wien. Seit 2014 ist sie als Trainerin im Rahmen der ditact tätig.

letzte Änderung: Mär 2016

002_sigrid-klein2

Sonja Schuster

MSc

Berufliche Tätigkeiten

Managerin und Niederlassungsleiterin Wien bei ReqPOOL GmbH

Managerin bei ReqPOOL GmbH und Consultant für Kundengroßprojekte in der leistungsorientierten IT-Beschaffung, im Programm- und Multiprojektmanagement.

 

IT-Consultant für Softwareentwicklung bei Ebcont

Projektmanagerin, Business Analyst und Softwareentwicklerin für Individualsoftware bei verschiedenen Unternehmen.

 

Projektmanagerin bei Medizinische Universität

Kundenbetreuung, Qualitätssicherung und digitale Bildverarbeitung im Ultrasound Lab und Mammographie-Screening Projekt Österreich.

 

Managerin und Webentwicklerin bei Seso Media Group

Leitung Action Script Entwicklung. Projektmanagerin und Webentwicklerin für zahlreiche internationale Unternehmen.

 

 

Fähigkeiten & Zertifikate

Sprachen

Deutsch (Muttersprache)
Englisch (verhandlungssicher)

Projektmanagement Kurse

IPMA Seminar und PMI®-Prüfungsvorbereitung für PMP®-Zertifizierung

Zertifikate

CPRE® - Certified Professional Requirements-Engineer
ÖVO-Zertifikat für Business Analyse nach BABOK

Publikationen, Vorträge und ehrenamtliche Tätigkeiten

Publikationen in verschiedenen Fachzeitschriften und Vorträge auf Konferenzen. Vorstandsmitglied mit eigenem Verantwortungsbereichen im IIBA Austria Chapter.

Beratungsschwerpunkte

IT-Beschaffung
Programm- und Projektmanagement
Business Analyse und Produktmanagement inkl. Anforderungsmanagement
Softwareentwicklungsmethoden (agil und klassisch)

 

Ausbildung & Studium

Master Studium für Medizintechnik an der FH Technikum Wien

 

Bachelor Studium für Medieninformatik an der FH Hagenberg

 

letzte Änderung: Feb 2016

44951c_0279_a
Architektin DIin

Ursula Spannberger

Geboren 1956 in Horsens/Dänemark, Mutter einer Tochter, Großmutter zweier Enkelkinder, lebt in Salzburg.
Seit 1990 selbständig als Architektin, Zusatzausbildung als Mediatorin und Genuine Contact Professional, Lehrende an Universitäten und Fachhochschulen, Mitglied in Gestaltungsbeiräten und Jurien, Entwicklung der Methode der benutzerorientierten RAUM.WERTanalyse.

letzte Änderung: Feb 2016

(c)_sandra_hallinger_web

Elisabeth Weißenböck

MSc, Bakk.rer.soc.oec.
Studierte Informatikmanagement (Bakk) und Informatikdidaktik (MSc) an der TU Wien und der Universität Wien.
Ist seit 2012 für den Verein Institut zur Förderung des IT-Nachwuchses und seit 2014 für die Begabtenakademie Niederösterreich tätig und hält jährlich zahlreiche Workshops für Kinder und Jugendliche im Bereich der Programmierung. Im Jahr 2013 unterrichtete sie an zwei Wiener Gymnasien und konnte dadurch Einblick in Organisation und Abläufe der Unterrichtspraxis nehmen. Am Institut zur Gestaltungs- und Wirkungsforschung an der TU Wien arbeitet sie seit 2014 als Projektassistentin im Forschungsgebiet HCI, aktuell ist sie am Projekt "UrbanFoodSpots" beteiligt. Seit Mai 2016 ist sie für die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) im Bereich Innovation & Forschung tätig.

letzte Änderung: Jun 2016

Wei%c3%9fenb%c3%b6ck