Achtung: Sie verwenden einen sehr alten Browser! Die Webseite sollte trotzdem funktionieren, aber mit einem neueren Browser wäre alles übersichtlicher und schöner!
Banner-Bild: Ditact Teilnehmerinnen

Vortrag Online: Die Verwandlung als Prozess

Komplexitätsreduktion/Transformation/Interpretation
Claudia Lehmann

Univ. Prof. Dr. Claudia Lehmann

Die Ordnung, in der wir uns sozial- und krankenversichern, den Wohnort melden, ein Bankkonto führen etc., bildet den Rahmen unseres Zusammenlebens. Schon Franz Kafka wusste, diese Systeme können in ihrer Logik das Leben, welches von Irrtümern, Zufälligkeiten und gefühlsgesteuerten Handlungen geprägt ist, nicht berücksichtigen. Dabei erfinden und produzieren wir diese Systeme selbst! Systeme können aber auch ganz anderer Natur sein, man denke da an mathematische, biologische oder soziale Systeme. Abhängig von der Art des Systems kann man die „Systemtheorie“ als einen heterogenen Rahmen für einen interdisziplinären Diskurs bezeichnen. 

Diese Lunch Lecture beleuchtet an Beispielen, wie verschiedene Systeme durch Transformation, Komplexitätsreduktion und Interpretation für die künstlerische Praxis nutzbar gemacht werden können. 

Dieser Vortrag ist Voraussetzung für den Kurs: "Language is a Virus! Ein Kunst/IT Projekt."

Alle Vorträge werden online abgehalten und aufgezeichnet. Der online Link wird kurz vor der ditact hier veröffentlicht. Die Aufzeichnungen können nach der ditact auf der Webpage nachgesehen werden. 

 

Infos:

Voraussetzungen:

Die Zuhörerinnen müssen über keine speziellen Vorkenntnisse verfügen. Wichtig wäre ein Interesse für künstlerische Prozesse, für inter- und transdisziplinären Austausch.

Öffentliche Veranstaltung:

Publikum willkommen!

Veranstaltungsort:

Online

Kurs-Module:

Dieser Kurs ist teil folgender Kurs-Module:

Modul: Kunst und IT