Header

Workshop Risk- und Projektmanagement

Risk- und Projektmanagement in komplexen Softwareprojekten

Carola Gosch

DI Carola Gosch MBE

ZIELE:

Die Teilnehmerinnen sollen sowohl fachlich fundierte Inputs bekommen als auch einprägsame Erfahrungen durch praktische Übungen im Bereich Risk- und Projektmanagement machen. Durch eine kleine Abschlussarbeit soll beides zu einer integrierten Lernerfahrung werden.

INHALTE:

Viele Projekte scheitern oder liegen am Ende weit außerhalb des geplanten Budgets. Die Gründe dafür liegen selten in mangelnder technischer Fachkompetenz der  ProjektmitarbeiterInnen sondern vielmehr in unrealistischen Annahmen und mangelndem Management. Ziel des Kurses ist es, zu den folgenden Punkten theoretische Informationen zu vermitteln sowie diese in praktischen Übungen erfahrbar zu machen. Jede Teilnehmerin wird die Rolle der Projektleiterin einnehmen und als solche ihr Wissen praktisch einsetzen.
- Projektmanagement
- Organisation (Rollen – Verantwortlichkeiten – Aufgaben)
- Elemente (fachliche Konzepte – Strukturpläne – Ressourcenpläne – Zeitpläne)
- Tools (was kann wie organisiert werden – von Excel und Word bis PM und PPM Tools)
- Risikoeinschätzung und -management
- Identifikation der Risiken
- Klassifikation und Handlungsoptionen
- Projekte in der Krise – Ausstiegsszenarien
- Handeln im Kontext

METHODEN:

Tag 1:
 - Der gesamte Kurs steht auf Basis eines konkreten Projektes, welches in wesentlichen Zügen zu Beginn vorgestellt wird.
- In einem Initialvortrag werden die Themen Projekt- und Risikomanagement sowie Handeln im Kontext kurz zusammengefasst.
- Auf Basis der bereitgestellten Unterlagen sowie einem Internetzugang “packt” jede Projektleiterin ihren “persönlichen Werkzeugkoffer” (bereitet Unterlagen für das vorgestellte Projekt auf).

Tag 2:

- Zu dem vorgestellten Projekt werden Beschreibungen konkreter (problematischer) Szenarien an die Projektleiterinnen verteilt.
- Von den Projektleiterinnen werden Strategien und Handlungsoptionen dazu ausgearbeitet.
- Dann werden diese Ausarbeitungen in Rollenspielen präsentiert und diskutiert.

Tag 3:

- Auf Basis der erarbeiteten Unterlagen und der Erfahrungen aus den Übungen von Tag 2 werden die wesentlichen Punkte für eine erfolgreiche Bewältigung eines ausgewählten Szenarios ausgearbeitet.
- Diese Abschlussarbeit sowie eine kurze Präsentation ist die Basis für die Leistungsbeurteilung.

Infos:

Voraussetzungen:

Um das Thema in solch kurzer Zeit abzuhandeln ist es notwendig, dass die Teilnehmerinnen Basis Know How im Bereich Projektmanagement besitzen sowie über die Struktur und die Schwerpunkte des Softwareentwicklungsprozesses bescheid wissen.

Liebe Teilnehmerin: Bitte bring zu dem Kurs einen Laptop mit!

Geschlossene Veranstaltung

Nur für die angemeldeten Teilnehmerinnen