Informatikerinnen

Das erklärte Ziel der ditact ist es, die Chancengleichheit von Frauen in der IT aktiv mit zu gestalten und Frauen dazu zu ermutigen, in diesem Bereich Fuß zu fassen und zu bleiben.

Das vielfältige Programm berücksichtigt die neuesten Trends und wichtigsten Fachgebiete der Informatik. Die knapp 40 Lehrveranstaltungen gliedern sich in die Bereiche: IT-Management, IT-Grundlagen, IT-Vertiefungen, IT-Anwendungen und IT & Karriereplanung. Neben den Workshops und Kursen bieten ein- bis zweiwöchige Module die Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit anwendbares Wissen zu erlernen und einen umfangreichen Einblick in die Themengebiete zu erlangen.

Um möglichst allen IT-Interessierten eine Teilnahme zu ermöglichen, bietet die ditact dieses qualitativ hochwertige Lehrangebot für einen geringen Unkostenbeitrag an.

Die Entscheidung über das Programm erfolgt im Winter durch den ditact Beirat. Der Beirat setzt sich aus hochkarätigen Experinnen aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen. Neben der Tätigkeit als Curricularkommssion übt der Beirat auch wichtige Beratungs- und Vernetzungsaufgaben aus.

Informatik 9c73da1ba0f85acacb7689ea07474d6b0b6cb84c4a4e15f9c869b746e1d5c600

Ditact Beirat

173613 100003570163793 1671047761 n

Mag. Christina Amann-Winter

Christina Amann-Winter ist Bereichsleiterin für die Themen "Bildung und Gesellschaft" bei der Industriellenvereinigung Salzburg.

vollständiges Profil

Dbbild.asp

Mag. Dr. Sonja Gögele MBA MSc

FH.-Prof. Mag. Dr. Sonja Gögele, MBA et MSc, ist seit 2001 Studiengangs- und Transferzentrumsleiterin der Studiengänge Internettechnik und Software Design (Bachelor) und Advanced Security Engineerung sowie IT-Recht & Management an der FH JOANNEUM GmbH.

Zuvor war sie in einem internationalen IT Konzern 20 Jahre in unterschiedlichen Funktionen tätig, sie hat eine postgraduale Ausbildung im Bereich der Wirtschaftsmediation. Gögele ist verheiratet und hat zwei Kinder (Jahrgang 1991 und 1995).

vollständiges Profil

Missing ef34cdd78809c612bc1700382357c0dc896e1eff7698e9276522d3511e1bbace

Mag. Ulrike Gschwandtner

Ulli Gschwandtner gründete zusammen mit Anna Stiftinger 2003 die ditact_women's IT summer studies. Sie starb 2007 während einer Expedition auf einen Achttausender in Pakistan. Die Straße im Uni-Park Nonntal, an der auch die ARGE Nonntal liegt, wurde nach ihr benannt.

vollständiges Profil

Helgehagenauer

Ao.Univ.-Prof. Mag.Dr. Helge Hagenauer

Helge Hagenauer ist seit 1992 Assistenz Professor am Fachbereich Computerwissenschaften. Er ist Vorsitzender der Curricularkommission. Informatik.

vollständiges Profil

Hahn sylvia portrait 02

Prof.in Dr.in Sylvia Hahn Vice Rector for International Relations & Communication

Sylvia Hahn studierte an der Universität Wien Geschichte, Deutsche Philologie und Kunstgeschichte. Seit 1994 ist sie an der Universität Salzburg angestellt. Von 2009 bis 2011 war Hahn Dekanin der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät, seit 2011 ist sie Vizerektorin für Internationale Beziehungen und Kommunikation der Universität Salzburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Migrations-, Stadt- und Geschlechtergeschichte und Geschichte der Arbeit.

 

vollständiges Profil

Dorly for public

Dipl. Ing.in Dorly Holzer-Harringer

Dipl.-Ing. Dorly Holzer-Harringer ist Geschäftsführerin der Almendo Technologies GmbH. Sie war bis 2010 Leiterin der Software Entwicklung bei Skidata und Vorsitzende von WITEC Austria: women in science, engineering and technology. Sie absolvierte an der Technischen Universitaet Wien das Studium Graphische Datentechnik und an der Universitaet Salzburg das Studium Angewandte Informatik (mit dem SchwerpunktWirtschafts und Managementwissenschaften) mit Auszeichnungen. Sie hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT Branchen mit Personalverantwortung bis zu 90 Personen.

vollständiges Profil

Jellinek brigitte fh 2009 quadratisch 1490x1490

DIin Brigitte Jellinek MSc

Studium der Informatik in Salzburg. Im Jahre 1995 Firmengründung, dort 10 Jahre hauptberuflich in Bereich Web Development tätig.  Seit 2006 hauptberuflich an der  Fachhochschule Salzburg in verschiedenen Rollen: u.a. 2008-2010 interimisitsche Studiengangsleitung bei MultiMediaArt, Mitarbeit bei der Gründung des Studiengangs MultiMediaTechnology. Seit 2010 Fachbereichsleiterin für Web & Communities im Bachelor und Master MultiMediaTechnology. Schwerpunkt in der Lehre auf Webentwicklung: HTML5, CSS3, Javascript, Ruby on Rails, node.js.

Brigitte Jellinek ist seit Beginn der ditact im Beirat tätig und entwickelt die ditact Web-Applikation.

Im Studienjahr 2014/15 absolvierte sie ein Masterstudium in New York im Rahmen ihrer Bildungskarenz.

vollständiges Profil

Alexandra kreuzeder

Mag.a Alexandra Kreuzeder

Alexandra Kreuzeder ist diplomierte Soziologin und seit 2004 Projektleiterin der ditact_women´s IT summer studies. Von 2004-2009 leitete Sie zusätzlich das Projekt FIT-Frauen in der Technik. Frauen für ein IT Studium zu begeistern und zu motivieren liegt ihr am Herzen. Den TeilnehmerInnen einen Raum bieten, in dem sie sich wohl fühlen und sich gemeinsam entfalten können ist ihr ein persönliches Anliegen.

Weiters ist Alexandra Kreuzeder selbständig als Trainerin und Coach tätig und führt seit 2008 das Institut Salzburg Coaching. Hier leitet sie Acht-Wöchige MBSR Achtsamkeitstrainings und NLP Ausbildungen. Als Logotherapeutin (nach Viktor Frankl) und in Verknüpfung mit MBSR und NLP ist Frau Kreuzeder auch im MitarbeiterInnencoaching in internationalen Unternehmen tätig. Mit ihrer jahrelangen Zen-Meditationspraxis und in Verknüpfung mit den verschiedenen Disziplinen verbindet sie die Elemente der Achtsamkeit, Kommunikation und Sinn auf breiter und fundierter Basis miteinander. Bausteine, die für gelungene Beziehungen, unsere Gesundheit und das Leben unserer Potentiale eine essentielle Rolle spielen.

Bei der ditact leitet sie die "Yoga am Morgen" Einheiten, um den TeilnehmerInnen einen entspannten Start für den lehrreichen Tag zu ermöglichen, sowie den Kurs "Achtsamkeitstraining und Stressbewältigung".

 

vollständiges Profil

20161012 umr

Ass.Prof. Dr. Ursula Maier-Rabler

Ursula Maier-Rabler, Kommunikationswissenschafterin, Assistenzprofessorin. Gründerin und langjährige Leiterin des Center for Advances Research and Studies in Information and Communication & Society (ICT&S Center) an der Universität Salzburg. Sie ist derzeit stellvertretende Leiterin der 2015 gegründeten Abteilung "Center for ICT&S" am Fachbereich Kommunikationswissenschaft an der Universität. Ursula Maier-Rabler beschäftigt sich in ihrer Forschung und Lehre generell mit den aktuellen Phänomenen der digitalen Gesellschaft im Spannungsfeld zwischen Politik, Ökonomie, Kultur und Technologie. Insbesondere mit den Themen Demokratie, Partizipation und Transparenz und dem Einsatz diogitaler Netzwerktechnologien für gesellschaftliche Partizipation sowie mit Themen vion digitaler Kompetenz/Literacies.

Sie ist seit 2004 langjährige Projektverantwortliche für die ditact.

Vorstandsvorsitzende des Demokratiezentrums Wien, Vorstandsmitglied im Bildungswerk Salzburg.

vollständiges Profil

Unicard st 453951

DI(FH) Irene Piralli -

Vertreterin der Teilnehmerinnen der ditact, Masterstudentin Informatik SBG, Absolventin ITS

vollständiges Profil

Bproell

DI Dr. Birgit Pröll

Birgit Pröll ist aktuell Dozentin (a.Univ.-Prof.) am Intitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung an der Johannes Kepler Universität Linz (JKU). Sie absolvierte das Studium der Informatik, sowie das Doktoratsstudium der Technik ebenfalls an JKU. 2003 wurde ihr die Venia docendi in Applied Computer Science der JKU verliehen. Sie war/ist in zahlreichen Forschungs- und Industrieprojekten tätig, u.a. Projektleitung des FAW-Realisierungsteams des Tourismusportals Tiscover bis 2001. Ihre aktuellen Forschungs/Lehrbereiche umfassen (Web) Information Retrieval / Information Extraction und Web Engineering

vollständiges Profil

Katharina resch schobel

Mag.a phil. Katharina Resch-Schobel

Mag. phil. Katharina Resch-Schobel, Studium der Übersetzer- und Dolmetscherausbildung in Wien. Erfahrung in internationalen Bildungsorganisationen im postsekundären Bildungsbereich und als Prüferin für die LCCI (Londoner Handelskammer) und in internationalen Prüfungskommissionen in ganz Europa. Heute in der Österreichischen Computer Gesellschaft im Bereich Kommunikation und Medien tätig.

vollständiges Profil

Ingrid 01 0cdaf91238

Mag.a Ingrid Schmutzhart

Ingrid Schmutzhart studierte Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg und absolvierte den Studienschwerpunkt Gender Studies. Auslandsaufenthalte in England, Belgien und Tschechien. Seit 2007 ist sie Mitarbeiterin im gendup - Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung. Arbeitsschwerpukte: Gender Studies, Gleichbehandlungsrecht, Frauenförderung

vollständiges Profil

Stiftinger

Mag.a Anna Stiftinger

Initiatorin der ditact_women's IT summer studies. Sozialwissenschafterin, Erwachsenenbildnerin und Projektmanagerin. Seit Mitte der 90-er Jahre Ausbildungs-, Evaluierungs- und Sensibilisierungsprojekte im Bereich Gender und IT, Bildungsbenachteiligung und Lebenslanges Lernen

vollständiges Profil

Tsch

Univ. Prof. Mag. Dr. Manfred Tscheligi

Professor für Human-Computer Interaction & Usability und seit 2011 wissenschaftlicher Leiter des Center for Advanced Studies and Research in Information and Communication Technologies & Society der Universität Salzburg und Direktor und Mitgründer des Centrums für die Untersuchung und Realisierung Endbenutzerorientierter Interaktiver Systeme (CURE).

vollständiges Profil

A 12487

Priv.-Doz.Dr. Barbara Weber

Barbara Weber forscht und lehrt als Universitätsassistentin im Arbeitsbereich "Quality Engineering" am Institut für Informatik. Im Sommer 2009 habilitierte Sie und erwarb damit die Lehrbefugnis für Informatik und trägt zukünftig den Titel Privatdozentin.

vollständiges Profil

Rishelle 001c

Rishelle Wimmer

Rishelle Wimmer, M.A., Engineering studies at Cornell University, Ithaca, NY and graduate studies in Education Sciences at the University of Salzburg. She is currently a senior lecturer at the University of Applied Sciences / Fachhochschule Salzburg, Puch in the department of Information Technology and Systems Management.

vollständiges Profil

Elfriede windischbauer portrait

Mag.a Dr.in Elfriede Windischbauer Rektorin der Pädagogischen Hochschule Salzburg

Studium der Germanistik und Geschichte an der Universität Salzburg, sowie der Fächer Deutsch, Geschichte und Sozialkunde sowie Interkulturelles Lernen an der Pädagogischen Akademie Salzburg. Dissertation im Bereich der Fachdidaktik Geschichte an der Universität Salzburg.

War über 10 Jahre Lehrerin an verschiedenen Hauptschulen, dann Lehrende an der Pädagogischen Akademie/ Pädagogischen Hochschule Salzburg in den Bereichen Didaktik der Geschichte und Politischen Bildung. Lehrbeauftragte an der Universität Salzburg. 2007- 2012 Leiterin des Instituts für Unterrichtsentwicklung und Politische Bildung an der Pädagogischen Hochschule. Seit 2012 Rektorin der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig.

vollständiges Profil

S zauchner

Mag.a Dr.in Sabine Zauchner-Studnicka MAS MSc

Psychologin, Doktorat im Themenfeld der Geschlechterforschung, Master für technologieunterstütztes Lernen (MSc), ACC-zertifizierte Business Coach, langjährige Erfahrung in Leitungsfunktionen (Fachbereichsleitung, Vorsitz des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen, Leitung (inter)nationaler Forschungsprojekte) an der Donau-Universität Krems, zahlreiche wissenschaftliche Publikationen insbesondere in den Themenbereichen Gender und IT, seit 2015 Geschäftsführung von MOVES – Zentrum für Gender und Diversität.

vollständiges Profil